Lecher Begegnungen Lecher Kirche gegen Kriegerhorn
OSTERN. Osternachtfeier um 21.30 Uhr neue Kirche Lech

OSTERN. Osternachtfeier um 21.30 Uhr neue Kirche Lech

Wie ein Feuer in der Nacht, wie ein Sonnenstrahl am Morgen. Licht hat kein Gewicht, keine Schwere. Helle Menschen und dunkle Gestalten. Gott ruft den Toten ins Licht. Die geheimnisvolle Auferstehung Jesu steht am Anfang einer Bewegung, die die Welt verändert hat: das Christusgeheimnis

Osternacht

Seit 2000 Jahren gibt es diese Bewegung, inzwischen in allen Formen und Farben, starr oder locker, ritualisiert oder spontan, intolerant oder tolerant. Diese Idee geht auf Jesus Christus zurück und diese Idee ist mehr als eine Wolke, die vorbeizieht. Sie ist immer noch lebensvoll und trägt… probier es aus! Werde ein Oster-Mensch und nicht nur ein Osterhase!

Karsamstag 17 Uhr Osterspeisenweihe, Neue Kirche

Osternacht um 21.30 Uhr

Ostersonntag um 9.30 Uhr und 17.15 Uhr

Ostermontag um 9.30 Uhr (Alte Kirche) und 17.15 Uhr (Neue Kirche)

KARFREITAG 2014

KARFREITAG 2014

Heute erinnern wir uns an das Leiden und Sterben Jesu am Kreuz. Wir kennen den Tag deshalb so genau, weil die Schriften übereinstimmend berichten, dass der römische Statthalter Pilatus Jesus in einem Schnellprozess verurteilt hat, damit “diese Geschichte” noch vor dem Sabbat und dem Pessachfest “erledigt” sei. Es muss also ein Freitag vor dem Pessachfest (14. Nissan) der Jahre 30 oder 33 gewesen sein, an dem Jesus – übrigens wie viele Aufrührer damals – durch die römische Todesstrafe gestorben ist.

15 Uhr Kinderkreuzweg Neue Kirche

17 Uhr Evangelischer Gottesdienst mit Pfarrerin Eva Maria Franke, Alte Kirche

20 Uhr Die Feier vom Leiden und Sterben Jesu: Die Leidensgeschichte nach Johannes und Kreuzverehrung

Karfreitag Dornenkrone

GRÜNDONNERSTAG 2014: NIGHTFEVER IN LECH ab 20 Uhr

GRÜNDONNERSTAG 2014: NIGHTFEVER IN LECH ab 20 Uhr

In die Stille hinein bricht Jesus ein Stück Brot und spricht: „Nehmt und esst; das ist mein Leib.“ Dann nimmt Jesus den Kelch mit Wein und fährt fort: „Trinkt alle daraus; das ist mein Blut.” Dann sagte er zu seinen Jüngern: “Tut es, wenn immer ihr dies tut, zu meinem Gedächtnis!” Die Geburtsstunde der EUCHARISTIE.

Die Feier vom Letzten Abendmahl findet in Lech am Gründonnerstag um 20 Uhr statt.

Danach ist NIGHTFEVER. Raum und Zeit für Anbetung vor dem Allerheiligsten, beichten, sich segnen lassen, eine Kerze entzünden, eine Bitte oder eine Fürbitte schreiben und sie vor den Altar legen. Raum und Zeit bis Mitternacht in einer kerzenhellen neuen Kirche in Lech.

Danke der Musikgruppe und Raingard Muxel, die das für uns organisiert hat

Orgelkonzert am Palmsonntag - Einstimmung in die Karwoche

Orgelkonzert am Palmsonntag – Einstimmung in die Karwoche

Auf dem Programm stehen Kompositionen des Niederländers Jan Pieterszoon Sweelinck (über den Namen BACH), von Johann Seb. Bach (Passionschoräle und die Passacaglia), von Johannes Brahms (aus seinem Opus posthumum) und von Joseph Gabriel Rheinberger (die berühmte Passacaglia in e-Moll). Prof. Dr. Buno Oberhammer aus Höchst, Vorarlberg, ist bekannter Bach Interpret und Orgelvirtuose.

Eintritt ist frei. Wir bitten um freiwillige Spenden für die Erhaltung der Rieger Orgel in Lech

Palmsonntag, 13.4.2014

21 Uhr

Neue Kirche

Neue Augen, neues Leben, neue Wege

Neue Augen, neues Leben, neue Wege

Nach einer “Grauen Star” Operation erwachen die Leute häufig wie neugeboren: die Farben sind WIEDER frisch und klar, man sieht wie FRÜHER, zur Jugendzeit. Im Unterschied dazu hat ein BLIND GEBORENER noch nie einen Lichtstrahl gesehen. Für ihn ist die ganze sichtbare Welt neu. Er muss sehen lernen. Das kann, im Falle des heutigen Evangeliums, sogar gefährlich werden.

Das Evangelium zum Fastensonntag VIER erzählt von der Heilung eines Blindgeborenen. Die Prozedur mit der “Heilerde-Kompresse” fällt kurz aus; umso länger und verwirrender ist dann das Nachspiel. Es treten auf: die Schriftgelehrten, die Pharisäer, die Eltern des Geheilten, die Jünger Jesu und Leute von der Strasse. Man müsste meinen, alle freuten sich, aber dem ist nicht so. Der Geheilte wird durch das Spalier der Gesetzeshüter getrieben, man forscht nach seiner Identität, nach seinem Vorleben, befragt seine Eltern. Am Ende wird er schließlich aus der Gemeinschaft der “Synagoge” rausgeworfen.

Der Blindgeborene, der jetzt sehen kann, mag uns auf dem Weg Richtung Ostern begleiten: Gib mir neue Augen für ein erneuertes Leben!

Musik zum 4. Fastensonntag, 30.03.2014 um 17.15 Uhr in der neuen Kirche

Musik zum 4. Fastensonntag, 30.03.2014 um 17.15 Uhr in der neuen Kirche

Der Chor der Musikschule Lech unter der Leitung von Andreas Madlener wird am Sonntag die Abendmesse gestalten: Franz Schubert, Deutsche Messe, D872 für gemischten Chor.

Herzlich willkommen!

3. Fastensonntag. Der unbändige Durst nach Leben

3. Fastensonntag. Der unbändige Durst nach Leben

An einem Brunnen im Nahen Osten. Eine Frau, die dort täglich Wasser holt, wird von einem unbekannten Mann angesprochen. Der Mann sagt ihr auf den Kopf zu, dass mit ihren Männer-Beziehungen (”fünf Männer hast du bereits gehabt!”) einiges schief liegt. Die Frau ist überrascht – und kontert. Am Ende entpuppt sich der Mann als Christus, die Frau als Verwandelte. Das Wasser für den täglichen Bedarf entpuppt sich als Wasser, das einen inneren Lebensdurst stillen könnte, wenn man es sprudeln ließe – in seinem Innern.

Die Sehnsucht nach Leben kann uns krumme Wege führen, aber sie kann uns auch zu Gott führen

Die Sehnsucht nach Leben kann uns quälen wie ein Durst, aber auch zur Quelle führen

2. Fastensonntag. Wenn Religion nicht automatisch glücklich macht

2. Fastensonntag. Wenn Religion nicht automatisch glücklich macht

“Manche Menschen lieben Gott wie eine Kuh – wegen der Milch” sagte Meister Eckehart einmal.

Solange Gott mir hilft ist das nützlich. Sobald er mir nicht mehr hilft – was dann? Sobald es trocken wird, wenn die guten Gefühle weg sind, wenn der Trost nicht mehr da ist und mein Rufen (!) ohne Antwort bleibt – was dann?

Im Evangelium des Fastensonntags Nummer Zwei sehen wir drei Jünger auf dem Berg stehen. Sie sind in Ekstase, überrumpelt vom Glück, denn sie haben gerade einen Blick in den Himmel getan, sie sahen Jesus in der Verklärung. Bleiben wir doch hier, bauen wir hier eine Unterkunft, siedeln wir uns doch hier an!!!, meint der Boss unter ihnen.

Nein. Das Glück bleibt nicht.

Jesus geht mit ihnen wieder ins Tal, in die Untergründe und Niederungen. ER spricht vom Leiden. Passt überhaupt nicht in die Stimmung. Leben heißt weitergehen, nicht stehen bleiben. Leben heißt tapfer weitergehen und für die nächste Wegstrecke vom Blick in die himmlische Sphäre zehren.

Musik zum 2. Fastensonntag, 16.03.2014 um 17.15 Uhr in der neuen Kirche

Musik zum 2. Fastensonntag, 16.03.2014 um 17.15 Uhr in der neuen Kirche

Das Nofler Chörle wurde im Jahre 1985 von Jugendlichen der Pfarre Nofels, einer Pfarre der Stadt Feldkirch in Vorarlberg, gegründet. Die kleine Gruppe von Sängerinnen und Sängern ist inzwischen erwachsen geworden und zählt heute an die 50 Mitglieder.

Seit den Anfängen besteht das Repertoire hauptsächlich aus neuen geistlichen Liedern, Spirituals und Gospels.  In den vergangenen Monaten haben Sie das offene Gospelprojekt „Come.sing.go.spel“ ins Leben gerufen. Das Nofler Chörle wird am Sonntag die Hl. Messe mit geistlichen Liedern aus dem Gesangsbuch “David” gestalten.

Herzlich willkommen!

Gottesdienste zur Fasnacht

Gottesdienste zur Fasnacht

Faschingswochenende, Samstag 1.3. und Sonntag, 2.3.

Samstag um 17.15 Uhr Neue Kirche

Orgel: Patrick Gläser

Sonntag um 9.30 Uhr Alte Kirche

Orgel: Gabriel Steiner

Sonntag um 17.15 Uhr Neue Kirche

Organist: Stefan Hladik

Orgelkonzert am Rosenmontag um 17 Uhr:

„Orgel rockt“. Rock, Pop und Filmmusik

Patrick Gläser an der Riegerorgel in Lech, Neue Kirche

Kontakt

Pfarramt Lech | Anger 15 | 6764 Lech am Arlberg | AUSTRIA | tel. +43 5583 2512 | fax +43 5583 2512-2 | pfarramt@pfarre-lech.at