ADRESSE

Pfarramt Lech

Dorf 15

6764 Lech am Arlberg


Tel. +43 5583 2512

Fax +43 5583 2512-2

pfarramt@pfarre-lech.at

MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Herbergsuchen

15 Dec 2018

 

 

Volkslied aus

Tirol und Salzburg -

mit verteilten

Rollen zu singen.

 

Das alte Lied aus dem

19. Jahrhundert

klingt auch heute noch

verdächtig aktuell

 

nur fest mitsingen!

 

 

 

 

 

1. Strophe

„Wer klopfet an?“

„Oh, zwei gar arme Leut‘“

„Was wollt ihr denn?“

Oh, gebt uns Herberg heut! Durch Gottes Lieb wir bitte, öffnet uns doch eure Hütten!“

„Oh nein, oh nein!“

Oh, lasset uns doch ein!“

„Das kann nicht sein!“

„Wir sollen aber dankbar sein“

Nein, es kann einmal nicht sein. Drum geht jetzt fort, ihr kommt nicht rein!“

 

2. Strophe

„Wer vor der Tür?“

„Ein Weib mit seinem Mann.“

„Was wollt ihr hier?“

„Hört unsre Bitt: Lasst uns bei euch doch wohnen, Gott wird euch alles lohnen!“

„Was zahlt ihr mir“?

„Kein Geld besitzen wir.“

„Dann fort von hier!“

„Oh öffnet un die Tür!“

„Ei, macht mir doch kein Ungestüm, da packt euch, geht woanders hin!“

 

3. Strophe

„Wer drauß‘ noch heut?“

„Oh, Lieber, kommt heraus!“

„Sind’s Betteleut?“

„Oh, öffnet uns das Haus! Freunde, habt mit uns Erbarmen, einen Winkel gönnt uns Armen!“

„Da ist nichts leer!“

„So weit gehen wir heut her.“

„Ich kann nicht mehr“

„Oh, lieber Gott und Herr!“

„Ei, die Bettelsprach führt ihr, ich kenn sie schon, geht schnell von hier!“

 

4. Strophe

„Da geht nur, geht!“

„Oh, Freund, wohin, so aus?“

„Zum Viehstall dort!“

„Geht, Josef, nur hinaus! Sei es denn durch Gottes Willen, wollen wir die Armut fühlen.“

„Jetzt packt euch fort!“

„Oh, das sind harte Wort!“

„Zum Viehstall dort!“

„Oh, welch ein harter Ort!“

„Ei, der Ort ist gut für euch, es braucht nicht viel, der Stall ist dort!“

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv
Please reload