Lecher Begegnungen Lecher Kirche gegen Kriegerhorn
Unsere Reisen
Pfarrgemeinde Unterwegs

Pfarrgemeinde Unterwegs

„Das Herz des Menschen plant seinen Weg. Gott aber lenkt seinen Schritt.“ (Spr 16,9)

Als pilgerndes Volk Gottes erfährt sich die Pfarrgemeinde Lech bei ihren Wallfahrten. Jedes zweite Jahr begeben wir uns auf eine mehrtägige Pfarrwallfahrt. So waren bereits Rom und Assisi Ziel von einwöchigen Pilgerfahrten mit großer Beteiligung. In den Jahren dazwischen lädt die Pfarre zu Tageswallfahrten in die nähere Umgebung ein.

Die Erfahrung von Gemeinschaft bei Tisch und Altar, die Kraft des gemeinsamen Gebetes in Verbindung mit dem Besuch unseres christlichen kulturellen Erbes stärken den Zusammenhalt pfarrlichen Lebens.

Wer eine Reise tut, der hat was zu Erzählen...

Wer eine Reise tut, der hat was zu Erzählen…

…über Padua und seinen Heiligen, den Antonius, über Ravenna und die wertvollen Mosaike aus der frühchristlichen Zeit, über Ferrara und seine große Wasserburg und über Mantua, seine Plätze und Paläste. Der kann auch was erzählen von Pasta, Lasagne und Gelato, dass die Gruppe fröhlich, bunt und freundlich, der Busfahrer ein Profi und das Wetter warm und sonnig war.

Danke an alle, die mitgefahren sind!

Pfarrwallfahrt

Pfarrwallfahrt “Padua und Ravenna”

Die heurige Pfarrwallfahrt führt uns zu unseren Nachbarn nach Italien.
Wir besuchen Padua, Ravenna, Ferrara und Mantua.
Termin: 29. Mai – 02. Juni 2017

Kosten:            €uro 595,00  Einzelzimmerzuschlag für 4 Nächte: €uro 75,00

Leistungen:     Busfahrt, 4 Übernachtungen mit HP, 5 Mittagessen, alle Eintritte und , Stadtführungen, Reiserücktrittsversicherung

Anmeldung: gültig nach Anzahlung von EUR 200,00 bis 15. April 2017 auf das Wallfahrtskonto der Raiffeisenbank Lech: IBAN:  AT93 3744 9000 0009 4839.

Auf zahlreiche Teilnahme freut sich Euer Wallfahrtsteam

Pfarrer Jodok und Maria Meusburger

(mehr…)

Pfarrwallfahrt zu den Kaiserdomen Deutschlands

Pfarrwallfahrt zu den Kaiserdomen Deutschlands

Knapp 40 LecherInnen begaben sich in den Maiferien 2012 auf große Wallfahrt zu den großen Domen Deutschlands.

Wie in einem Bilderbuch wurde von unserem überaus kompetenten Reiseleiter Dr. Ulrich Harbecke anhand der steinernen Zeugen die Kirchengeschichte des Mittelalters aufgeblättert.

Die Dome zu Speyer, Worms, Mainz, Köln, Aachen und Trier haben uns mit ihrer einzigartigen Architektur und zahlreichen Kunstwerken versehen tief beeindruckt. (mehr…)

Pfarrwallfahrt 2012

Pfarrwallfahrt 2012

Nachdem die Pfarre St. Nikolaus bereits nach Rom, Assisi und Burgund zur großen Wallfahrt eingeladen hat, geht es dieses Jahr nach Deutschland zu den Kaiserdomen, den Zentren mittelalterlicher Macht.

Pfarrer Ferdinand Hiller wird uns in bewährter Weise seelsorglich begleiten und mit Prof. Ulrich Harbecke, einem Freund Pfarrer Hillers, werden wir in die großartige Geschichte und Kultur der Kaiserdome eintauchen.

Termin: 18. bis 24. Mai 2012

Detailinformationen finden Sie hier:

Ausschreibung Kaiserdome 2012.pdf

Das war der Glockenguss 2011

Das war der Glockenguss 2011

Schon um 7 Uhr früh wurde der Kessel mit dem Kupfererz angeheizt. Vier bis fünf Stunden sind nötig, bis das Erz die erforderliche Temperatur von 1200° Celsius erreicht. Die Bronze besteht aus 78% Kupfer und 22% Zinn, sie hat im glühenden Zustand eine wunderbare orange-gelbe Färbung. Die Glockengießer nennen sie „die Speise“.

Eine Glocke hat eine lange Vorgeschichte, in der viele Fragen beantwortet und viele Vorarbeiten geleistet werden müssen. Wo wird die Glocke gegossen? Welchen Ton soll sie haben, in welchem Ensemble läutet sie? Welchen Namen, welche Aufschrift, welches Bild soll sie tragen? Unsere Zuger Glocke wird im Nominalton AS klingen. Das hat Mag. Fliri als Glockenreferent unserer Diözese festgelegt. Sie wird auf Wunsch unserer Glockenpatin Elisabeth Walch, die mit ihrer Familie die Glocke stiftet, eine Engelsglocke sein mit der Aufschrift „Im Gedenken an Angela Schneider“. Die Glocke wird eine moderne Engelsgrafik zeigen.

(mehr…)

Pfarrwallfahrt zum Bruder Klaus ins Obwaldnerland

Pfarrwallfahrt zum Bruder Klaus ins Obwaldnerland

33 Wallfahrer machten sich auf die zweitägige Wallfahrt zum Bruder Klaus von der Flüe.

Bestens eingestimmt von Pfarrer Jodok erreichten wir gegen Mittag des ersten Tages Stans

mit der imposanten Peter und Paulskirche am Vierwaldstättersee, von wo sich 22 Wallfahrer als Pilger auf den wunderschönen 15 km langen Bruder Klausenweg machten. Ein Applaus für Hermann Dacher, unserem Pilgersenior, der nach 15 km erst so richtig warm gelaufen war!!

Rechtzeitig vor dem Abendessen erreichten wir bei Gewitterstimmung Bethanien, wo wir im Gästehaus der hiesigen Dominikerinnen Herberge bezogen. Die einzigartige Lage Bethaniens über dem Sarnersee, unweit der Ranft des Bruder Klaus gelegen, war samt dem guten Essen eine einzige Wohltat.

(mehr…)

Anmeldeschluss Glockenguss-Fahrt

Anmeldeschluss Glockenguss-Fahrt

Liebe Pfarrgemeinde,

am Mittwoch, 4. Mai, endet die Anmeldefrist für unsere Fahrt zum Glockenguss der neuen Zuger Kirchenglocke (Termin: 2. bis 5. Juni). Die Reise führt uns ins öberösterreichische Innviertel sowie in die benachbarte Grenzregion Bayern (Passau, Bad Füssing, …).

Interessierte Personen mögen sich bitte im Pfarrbüro anmelden. Tel. 25 12 oder pfarramt@pfarre-lech.at

Kirchenchorausflug am 30.9. - 1.10.2010

Kirchenchorausflug am 30.9. – 1.10.2010

Ziel war das KLEINWALSERTAL. Wie die alten Säumer, Hirten und Bauern nahmen die Bergsteiger den Weg über den Pass, genauer den GEMSTELPASS hinunter nach MITTELBERG. Die anderen fuhren mit dem Bus, solange bis der den Geist aufgab. Umstieg in einen neuen Bus und dann bis Mittelberg, wo beide Gruppen sich wieder trafen. Der Pfarrer von Mittelberg erklärte uns die Kirche St. Jodok und die geheimnisvollen Jahreszahlen in den Mauern. Die Zahlen haben etwas mit den alten Walsern zu tun, die vom Arlberg über den Widderstein an den Mittelberg gesiedelt sind. Am nächsten Tag besuchten wir das WALSER HAUS in Hirschegg, dann die Pfarrkirche in RIEZLERN, wo wir eine Erklärung vom dortigen Pfarrer und ein kleines Orgelkonzert von unserem Organisten David bekamen. Schließlich empfing uns die Familie unseres Pfarrers Jodok in seinem Heimathaus auf dem Bauernhof Müller. Den Abschluss der zweitägigen Reise bildete ein Abendessen in der Lecher Stube. Es soll spät geworden sein … und lustig war’s zudem. Der Ausflug ist ein Dankeschön an alle Chormitglieder.

P1080988 P1090022 P1090024 P1090028 P1080987 P1080989 P1080991 P1080994 P1080996 P1090002 P1090003 P1090004 P1090006 P1090010 P1090013 P1090014 P1090016 P1090017 P1090018 P1090019 P1090020 P1090021 P1090023 P1090025 P1090026 P1090029 P1090033
Vorschau: Pfarrwallfahrt 2011 zum Nikolaus von Flüeli am 19. und 20. Mai

Vorschau: Pfarrwallfahrt 2011 zum Nikolaus von Flüeli am 19. und 20. Mai

Wallfahrt mit Komfortbus, 1 Übernachtung im Haus “Bethanien”

Gottesdienste mit Pfr. Jodok

Möglichkeit einen Teil des Weges zu wandern.

Anmeldung nach Ankündigung im Pfarrblatt im Frühjahr 2011

Auskünfte und Information:

Hans Peter Tiefenthaler

Maria Meusburger

vom PGR Lech

Wir freuen uns, wenn wir wieder miteinander wallfahren gehen!

Kontakt

Pfarramt Lech | Dorf 15 | 6764 Lech am Arlberg | AUSTRIA | tel. +43 5583 2512 | fax +43 5583 2512-2 | pfarramt@pfarre-lech.at