Lecher Begegnungen Lecher Kirche gegen Kriegerhorn
Glocken
Die Glocken im Pfarrgebiet von Lech am Arlberg

Die Glocken im Pfarrgebiet von Lech am Arlberg

Im gesamten Pfarrgebiet, dh in den Kirchtürmen von Lech, Zug, Zürs und Bürstegg befinden sich derzeit insgesamt 13 Glocken (Stand September 2011). Außerdem gibt es noch einige kleinere Glocken in Kapellen, zB in der Markus-Kapelle in Stubenbach und der Hubertus-Kapelle im Zuger Tal.

Das Geläute der Pfarrkirche St. Nikolaus in Lech

Glocke 1 – „Dreifaltigkeitsglocke“

Gussjahr: 1746
Gewicht: ca. 1800 kg
Durchmesser: 1470 mm

Inschrift: „Diese Glocke ist gossen worden zu Ehren der allerheiligsten Dreifaltigkeit Gott Vater, Gott Sohn, Gott Hl. Geist, und zu Ehren der himmlischen Königin Maria anno 1746 (Namen des Pfarrers und Bürgermeisters). Zu Ehren des hl. Nikolaus zu Hilf und Trost der Lebendigen und Abgestorbenen“.

Unterton c+8
Prime cis1+2/c1+18
Terz e1-4/es1+12
Quinte g1+2
Oktav c2+5
Nominal c1+5

Das Geläute hört man als c1.

Glocke 2 – “Marienglocke”

Gussjahr: 1746
Gewicht: ca. 1200 kg
Durchmesser: 1230 mm

Inschrift: „Diese Glocke ist gossen worden zu Ehren der Himmelskönigin, hl. Sebastian und hl. Anna anno 1746“ (Namen des Bürgermeisters und Pfarrers).

Unterton f+4
Prime e1+11
Terz g1+13
Quinte c2-2
Oktav e2+12
Nominal e1+12

Das Geläute hört man als e1.

Glocke 3 – “Heldenglocke”

Gussjahr: 1962 durch Fa. Grassmayr, Innsbruck
Gewicht: 550 kg
Durchmesser: 940 mm

Inschrift: —

Unterton g+11
Prime g1+12
Terz b1+13
Quinte d2+12
Oktav g2+14
Nominal g1+14

Das Geläute hört man als g1.

Glocke 4 – “Marienglocke”

Gussjahr: 1962 durch Fa. Grassmayr, Innsbruck
Gewicht: ca. 250 kg
Durchmesser: 740 mm

Inschrift: —

Unterton a+3
Prime a1+-0
Terz c2+2
Quinte e2-2
Oktav as2+12
Nominal as1+12

Das Geläute hört man als a1+-0.

Glocke 5

Gussjahr: 1465
Gewicht: ca. 650 kg
Durchmesser: 1040 mm

Inschrift: —

Unterton c1+12
Prime c2+11
Terz e2+13
Quinte g2+22
Oktav c3+14
Nominal c2+14

Das Geläute hört man als c2.

Glocke 6 – „Engelsglöckchen“

Gussjahr: 14. Jahrhundert (?)

Gewicht: ca. 100 kg

Durchmesser: 550 mm

Inschrift: —

Unterton a1+2
Prime fis2+5
Terz h2+12
Quinte d3+11
Oktav as3+11
Nominal as2+11

Das Geläute hört man als a2.

http://www.youtube.com/watch?v=EvLF5vlaryM

Das Geläute der Filialikirche St. Sebastian in Zug

Glocke 1 – “Sebastiansglocke”

Gussjahr: 1959 durch Fa. Graßmayr, Innsbruck
Gewicht: ca. 160 kg
Durchmesser: 640 mm

Ton: es2+6

Glocke 2

Gussjahr: 1924 durch Fa. Oberascher, Salzburg
Gewicht: ca. 102 kg
Durchmesser: 562 mm

Ton: ges2+6

Glocke 3 – “Engelsglocke”

Inschrift: “Diese Glocke läutet im Gedenken an Angela Walch, geb. Schneider (1896-1982) – Heilige Schutzengel behütet uns”

Gussjahr: 2011 durch Fa. Perner, Passau
Gewicht: ca. 90 kg
Durchmesser: 520 mm

Ton: as2+6

http://www.youtube.com/watch?v=ev-qjsA4uSg

Das Geläute der Filialkirche zum hl. Christkönig in Zürs

Glocke 1

Inschrift: “Mich goss J. Grassmayr im heiligen Jahr 1950″

Gussjahr: 1950 durch Fa. Grassmayr, Innsbruck
Gewicht: ca. 500 kg
Durchmesser: 912 mm

Ton:

Glocke 2

Inschrift: “Gestiftet von Ludwig Strolz”

Gussjahr: 1935 durch Fa. Grassmayr, Innsbruck
Gewicht: ca. 250 kg
Durchmesser: 762 mm

Ton:

http://www.youtube.com/watch?v=lmBKZqKIh0U


Programm Zuger Glockenweihe

Programm Zuger Glockenweihe

Liebe Pfarrgemeinde,

nun ist es endlich soweit: Am kommenden Sonntag, 11. September, wird die neue Zuger Engelsglocke geweiht und aufgezogen. Wir laden euch und alle Gäste die noch bei uns Urlaub machen recht herzlich ein, dieses Fest mit uns zu feiern.

Programmablauf:

09.30 Uhr – Neue Kirche Lech
- Festmesse mit Bischof Elmar Fischer
- “Walser Mundartmesse” mit dem Kirchenchor
- Weihe der neuen Engelsglocke
- Transport der Glocke zur Zuger Kirche

(mehr…)

Die neue Zuger Glocke

Die neue Zuger Glocke

Nun ist sie bereits bei uns – die neue Zuger Glocke. Beim Pfarrfest am 3. Juli nutzten Interessierte die Gelegenheit, die neue Glocke zu bestaunen, manche konnten auch schon erste Töne hören. Wer diese Chance nicht wahrnehmen konnte, kann die Glocke noch bis zur Weihe im September in der Zuger Kirche bestaunen. Die Glocke wird gut sichtbar hinter dem Gitter positioniert.

Geweiht ist die Glocke allerdings noch nicht. Damit möglichst viele bei der Glockenweihe anwesend sein können, möchten wir euch heute schon über den Weihetermin informieren:

Sonntag, 11. September
09.30 Uhr, Neue Kirche
PONTIFIKALAMT mit Bischof Elmar Fischer

11.00 Uhr, Sebastianskirche Zug
GLOCKENWEIHE durch Bischof Elmar Fischer
anschließend Montage und erstes, feierliches Geläute, Glockenfest mit Speis und Trank und Musik

11.15 Uhr KEINE Messe in Zürs

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen und Mitfeiern der Gottesdienste!

Eine neue Glocke für das Zuger Kirchle

Eine neue Glocke für das Zuger Kirchle

Liebe Pfarrgemeinde, liebe Einwohner der Parzelle Zug,

wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass die Vorbereitungsarbeiten für den Guss unserer neuen Kirchenglocke für die Sebastianskirche in Zug nach Plan laufen. Am Freitag, 3. Juni wird die neue “Engelsglocke” in der Glockengießerei Perner in Passau gegossen. Seit gestern stehen die genauen Daten fest: Die Glocke wird ein Gewicht von ca. 85 kg haben und den Ton as”+6 bekommen.

Das neue Zuger 3er-Geläute wird zukünftig in den Tönen es”+6 – ges”+6 – as”+6 erklingen.

Präsentiert wird die neue Glocke beim Pfarrfest am 3. Juli. Die Glockenweihe findet am Sonntag, 11. September statt, die unser Diözesanbischof Elmar Fischer durchführen wird. Im Anschluss an die Weihe folgt gleich das Aufziehen und die Montage der Glocke und das erste, feierliche Geläute.

Wer sich über den Glockenguss informieren möchte, kann dies auf der Homepage der Fa. Perner machen unter www.perner.de Dorft findet man ein tolles Video über die Entstehung einer Glocke – von der Planung bis zur Montage in der Glockenstube.

Euer Pfarrer Jodok und Glockenpatin Elisabeth Walch

Kontakt

Pfarramt Lech | Dorf 15 | 6764 Lech am Arlberg | AUSTRIA | tel. +43 5583 2512 | fax +43 5583 2512-2 | pfarramt@pfarre-lech.at